Pilotphase open office abgeschlossen: einige Zahlen

Im Oktober 2015 haben wir unsere Idee der niederschwelligen Sozialfachstelle open office erstmals in der Kommission für Soziales der Stadt Diessenhofen vorgestellt. Im November darauf haben wir bereits gestartet.

Nun ist ein Jahr vorbei und wir durften in der Kommission einen Rückblick präsentieren. Hier einige Zahlen aus 11 Monaten Betrieb:

  • 13’000 Franken Investitionskosten (ohne laufende Kosten, Arbeitsaufwand und Gebäudemiete/Unterhalt)
  • 1000 Stunden Einsatz
  • 462 Essen beim Mittagstisch
  • 387 Bewerbungen
  • 160 Besuche im Job-Coaching
  • 67 Gespräche und Beratungen
  • 42 Montage geöffnet
  • 24 Fotosessions für Bewerbungsfotos

Uns begegnete sehr viel Wohlwollen und Wertschätzung seitens der KommissionsmitgliederInnen. Wir haben einen Antrag um weitere finanzielle Unterstützung für das kommende Jahr 2017 eingereicht. Nun hoffen wir, dass dieser Antrag im Stadtrat gutgeheissen wird.

Weitere Infos zum open office findest du hier.

Alt und Jung sind willkommen!
Alt und Jung sind willkommen!