Raum geben im Miteinander

Wir sprechen auf unsere Webseite von Raum geben und dem Schaffen von Räumen. Was meinen wir damit? Eine mögliche Erklärung bietet Martin Schleske, leidenschaftlicher Geigenbauer und Autor eines wunderbaren und ebenso leidenschaftlichen Buches:

„Wie viele Verletzungen im Miteinander entstehen, weil wir uns nicht Raum geben. Es geht um den Wirkungsraum, den ein Mensch einnehmen kann – den Raum seiner Liebe und Vollmacht. Wenn einem Menschen kein Raum eingeräumt wird, weil er nicht geglaubt und nicht geachtet und darum nicht erkannt wird, rauben wir ihm das, was ihm gegeben ist. Er kann sich zurückziehen oder verbissen Macht und Aufmerksamkeit erkämpfen, doch er wird es schwer haben, das zu sein, was er sein soll. Die Räume, die wir einander verweigern, sind der Grund für die Armseligkeit, in der wir einander einem beklagenswerten Dasein ausliefern. Mit einem Wort: Wir verweigern uns wahrer Freundschaft und wundern uns, dass unser Leben so wenig Sinn und Grund zur Freude hat. Darum kann man über Gnade nicht schreiben, ohne über Freundschaft zu schreiben.“ (Schleske, „Der Klang„)

Was gibt es da noch anzufügen?

David Jäggi